Paladin Quant Monatsupdate | Dezember 2020

Die Finanzwelt ist ständig in Bewegung – und das in ihrer ganzen Komplexität. Gut, dass unsere Investoren zukünftig noch besser informiert und näher dran sind: ab sofort erscheint unser Paladin Quant Investorenbrief sogar monatlich und wird zusätzlich um die Rubrik „Bericht aus dem Portfolio“ ergänzt.

Mit diesem Format schaffen wir transparente Einblicke in unsere Anlageentscheidungen und teilen regelmäßig Beobachtungen unseres Quant-Expertenteams mit Freunden und Investoren des Paladin Quant Aktien Global Nachhaltig.

Und zu beobachten gab es zuletzt einiges: unser Fonds konnte allein im November um 3 Prozent zulegen. In dieser Ausgabe ordnen wir die ungewöhnlich positive Marktentwicklung der vergangenen Wochen ein und berichten über die Verleihung des FNG-Siegels für den Paladin Quant Aktien Global Nachhaltig.

Bereits heute wünschen wir frohe und besinnliche Feiertage sowie einen guten Jahreswechsel. Bleiben Sie gesund!

PALADIN QUANT AKTIEN GLOBAL NACHHALTIG – BERICHT AUS DEM PORTFOLIO FÜR NOVEMBER 2020

Dem Monat November eilt wahrlich nicht der Ruf voraus, ein besonders guter Börsenmonat zu sein. Doch in diesem Jahr brachte er die Augen der Anleger schon weit vor der weihnachtlichen Bescherungszeit zum Leuchten: Der traditionsreiche New Yorker Dow Jones Index übersprang erstmals in der Geschichte die Marke von 30.000 Punkten und gemessen an eben diesem Dow Jones war der November 2020 in den USA sogar der beste Börsenmonat seit Januar 1987. Um in der New Yorker Börsengeschichte einen ähnlich guten November zu finden, muss man sogar noch viele Jahrzehnte weiter zurückschauen. Dabei waren die US-Märkte im November keinesfalls die renditestärksten Aktienmärkte auf dem Globus. Gerade einige kontinentaleuropäische Märkte wie die französischen, spanischen oder italienischen Aktienmärkte präsentierten sich in noch glänzenderer Verfassung als ihre US-Pendants.

Unser global anlegender Aktienfonds Paladin Quant Aktien Global Nachhaltig konnte in diesem erfreulichen Börsenumfeld im November 2020 eine positive Performance von 3,0% (S-Tranche, ISIN: DE000A2N68Q2) erwirtschaften. Defensive Produkte taten sich inmitten der allgemeinen Rekordjagd an den Börsen jedoch sehr schwer. So legte der unserem Fonds vom Risikoprofil nicht unähnliche MSCI World Minimum Volatility Index in Euro betrachtet „nur“ um 4,2% zu, während der gesamte globale Aktienmarkt gemessen am MSCI World in Euro mit stolzen 9,9% eine mehr als doppelt so hohe Performance erzielen konnte. Die im letzten Monatsbericht geäußerte Hoffnung, dass es nach einem halben Jahr von historisch schwacher Performance von schwankungsarmen Investmentstilen zu einer Trendwende kommen würde, erfüllte sich damit im November zunächst nicht, sodass das Terrain für unser Produkt weiterhin schwierig blieb.

Die Grafik zur Wertentwicklung zeigt, dass sich unser Fonds vor allem während des schwungvollen Monatsauftakts im Zuge der Abwahl Donald Trumps als US-Präsident und der positiven Meldungen zur erfolgreichen Verprobung und voraussichtlich zeitnahen Zulassung von Corona-Impfstoffen schwer tat, mit der einsetzenden Euphorie an den Märkten mitzuhalten. Im weiteren Monatsverlauf zeigte er sich dann stabil und konnte zum Monatsende in der Performance aufholen. Dies war vor allem unserer starken Untergewichtung im US-Dollar zu verdanken, die sich bei einer Euro-Aufwertung gegenüber dem Greenback von 2,6% auf Monatssicht sehr günstig auswirkte.

Ursächlich dafür, dass das Plus in der Wertentwicklung unseres globalen Aktienfonds mit „nur“ 3,0% schwächer als in vergleichbaren defensiven wie neutralen globalen Indizes ausfällt, ist vor allem die Sektorpositionierung unseres Fonds. Diese ist in der folgenden Grafik zum 30.11.2020 im Vergleich zum ebenfalls defensiv anlegenden MSCI World Minimum Volatility ETF von iShares (ISIN: IE00B8FHGS14) dargestellt und verhielt sich im Monatsverlauf weitgehend konstant.

Wie aus der Grafik zu entnehmen ist, waren wir für ein defensives Aktienvehikel in den eher defensiven Sektoren der nichtzyklischen Konsumgüter, der Kommunikationsunternehmen, der Immobiliengesellschaften und der Unternehmen aus der Gesundheitsbranche nochmals deutlich übergewichtet. Schaut man sich die Performance der globalen Sektorindizes von MSCI an, so stellt man fest, dass diese vier Sektoren sich allesamt unter den fünf schlechtesten des Monats November befinden. Nur die ebenfalls als eher schwankungsarm geltende Branche der Versorger, die wir jedoch untergewichtet haben, entwickelte sich noch schwächer. In diesem Umfeld, das Aktien aus zyklischen, volatileren Branchen stark begünstigte, schlug sich unser Fonds durch Rückenwind der Allokationsentscheidungen auf der Währungsseite und in der geographischen Positionierung mit einem Plus von 3,0% noch recht wacker.

Der absolute Spitzenreiter auf Branchenebene im November waren übrigens die Energieaktien, die alle übrigen Sektoren weit abhängten. An dieser Performance konnte unser Fonds mit seiner konsequent nachhaltigen und grünen Ausrichtung naturgemäß nicht partizipieren. Die folgende Grafik vergleicht die ESG-Scores unseres Dienstleisters ISS ESG für unser Fondsportfolio mit den Scores für einen ETF auf den globalen Aktienmarkt (ISIN: IE00B0M62Q58). Hier sieht man besonders deutlich, wie konsequent grün und nachhaltig unser Fondsprodukt aufgestellt ist. Diese stringente Fokussierung auf nachhaltige Investments ist langfristig sehr erfolgsversprechend und wurde jüngst auch mit dem FNG-Siegel als dem Qualitätsstandard für nachhaltige Geldanlagen ausgezeichnet, wie Sie im folgenden Abschnitt lesen können.

Viele weitere Details zur aktuellen Positionierung unseres Fonds und seiner langfristigen Wertentwicklung im Vergleich können Sie der aktuellen Fondspräsentation entnehmen. In unseren Factsheets finden Sie die Informationen tagesaktuell in komprimierter Form. Hier geht es zu den Dokumenten:

Fondspräsentation
Factsheet Anteilsklasse S (a)
Factsheet Anteilsklasse I (a)
Factsheet Anteilsklasse P (a)

PALADIN QUANT AKTIEN GLOBAL NACHHALTIG – MIT DEM FNG-SIEGEL AUSGEZEICHNET

Wir freuen uns sehr über die Verleihung des FNG-Siegels für unseren Fonds Paladin Quant Aktien Global Nachhaltig. Das Siegel ist der Qualitätsstandard für nachhaltige Geldanlagen im deutschsprachigen Raum. Dabei wurden wir insbesondere dafür ausgezeichnet, dass die Nachhaltigkeit unseres Fondsprodukts deutlich über die Erreichung der Mindeststandards hinausgeht.

Grundsätzlich können Fondsanbieter ihre Fonds relativ leicht mit einem Nachhaltigkeitsetikett versehen. Dieses Vorgehen wird landläufig als „Greenwashing“ bezeichnet. Zur Erreichung des weithin anerkannten FNG-Siegels hingegen muss man einen harten Prüfungsprozess eines unabhängigen Dritten bewältigen. Demzufolge haben lediglich 168 Fonds dieses Gütesiegel für Nachhaltigkeit für 2021 erhalten und unterscheiden sich somit von der Masse der in Deutschland vertriebenen Fonds.

Was sind die genauen Prüfkriterien für das FNG-Siegel? Im Gegensatz zu anderen Nachhaltigkeitsratings wird beim FNG-Siegel nicht nur geprüft, ob der jeweilige Fonds zu einem bestimmten Stichtag besonders nachhaltig aufgestellt ist. Vielmehr wird darüber hinaus die Frage beantwortet, ob das Nachhaltigkeitsresearch grundsätzlich von hoher Qualität ist und Prozesse implementiert wurden, die sicherstellen, dass der Fonds auch künftig nachhaltig bleibt. Die Kriterien im Detail finden Sie hier.

Jeder Fonds muss dabei Mindeststandards erfüllen: Dazu gehört, dass jeder Portfoliotitel einer Nachhaltigkeitsanalyse unterzogen wird. Das Portfolio darf ferner keine Aktien von Unternehmen enthalten, die gegen den UN Global Compact verstoßen sowie signifikante Umsätze mit Waffen, Kernkraft, Kohlebergbau und Kohleverstromung sowie Fracking und Ölsandabbau erzielen. Zudem muss die Fondsgesellschaft den Eurosif Transparenz-Kodex unterzeichnen. Hier wird die konkrete Nachhaltigkeitsstrategie sehr ausführlich und detailliert offengelegt. Dies hat so zu geschehen, dass sich auch private Anleger ohne Spezialkenntnisse ein Urteil bilden können. Ergänzend muss das FNG-Nachhaltigkeitsprofil des Fonds zur Verfügung gestellt werden. Dieses stellt die wesentlichen Elemente der Nachhaltigkeitsstrategie konzentriert und auf einen Blick dar. Hier finden Sie Details zu unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Hier geht es zu unserem FNG-Profil und hier zu dem von uns ausgefüllten Transparenz-Kodex.

Über die Mindeststandards hinaus können Fonds im sogenannten Stufenmodell ein bis drei Sterne für besondere Qualität erreichen. Hierfür werden die Bereiche Institutionelle Glaubwürdigkeit des Anbieters, Produktstandards und Auswirkung (Impact) geprüft. Wir haben mit unserer hohen Produktqualität einen zusätzlichen Stern erhalten und hohe Bewertungen bei den Produktstandards erzielen können:

  • wir verfügen über einen sehr ambitionierten und strikten Nachhaltigkeitsfilter, der aus einem Grunduniversum von über 1.600 globalen Titeln lediglich 300 Titel für das Anlageuniversum zulässt
  • das Nachhaltigkeitsresearch, das wir durch unseren Partner ISS ESG erhalten, hat eine hohe Qualität

Mittelfristig streben wir an, unsere Produktqualität in Sachen Nachhaltigkeit noch weiter zu erhöhen und einen zweiten Stern zu erhalten.